DigiDestined

Eine kleine Gruppe verrückter Leute, die gerne über Games, Animes und Schwachsinn reden.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Religion an Schulen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fiara
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 20.02.15
Ort : Botlane

BeitragThema: Religion an Schulen?   Fr Feb 20, 2015 6:47 pm

War für mich ein ziemlich kompliziertes Thema, deswegen ist es für mich vielleicht etwas... offensichtlicher überhaupt auf die Idee zu kommen einen Tread dafür zu starten.
Fangen wir mit dem entscheidenden Fakt an: Ich bin nicht getauft.
Das ließ natürlich die Frage offen, welchen Religionsunterricht ich besuche und überhaupt und ob es Alternativen wie Ethik gibt. Noch dazu hab ich... einige verschiedene Schulen besucht (5 an der Zahl, Grundschulen mitgezählt) und kann einige Perspektiven aufzählen xD

1-2. Klasse: Hab ich katholischen Unterricht besucht... und ich kann nicht wirklich sagen, ich würde mich an irgendwas erinnern. Was machen kleine Kiddies auch schon in der 1. und 2. Klasse? Sich an die Schule selbst gewöhnen und Lesen und Schreiben lernen und nicht über Gott und die Welt philosophieren... ich glaube wir hatten einfach nur Geschichten gelesen oder Mandalas ausgemalt... oder das würde ich meinen alten Lehrern zumindest zutrauen... *hust*

3-4 Klasse: (nach dem Umzug nach BW): war ich dann im evangelischen Unterricht. Uuuund kann mich auch daran nicht mehr wirklich erinnern. Außer daran, dass meine Heftführung so grottig war, dass ich die ganzen Seiten von Moses Geschichte neu abschreiben durfte...

5-6 Klasse: War ich überhaupt nicht im Religionsunterricht und hatte Freistunden. Wee.

7-10. Klasse (nach Schulwechsel wegen Problemen mit einigen Lehrern, die sich einen scheiß für die Klasse interessiert haben, obwohl sie Klassenlehrerin war...) Meine Lieblingsjahre nach 1 und 2. Evengelischer Religionsunterricht. Bei der wohl besten Lehrerin, die es gibt. Wir haben in den Jahren eine Menge Religionen durchgenommen. Von Islam über Buddhismus bis hin zu Hinduismus. Und das fand ich damals wirklich genial. Die Tatsache, dass man auch über andere Religionen "aufgeklärt" wird und Ansichten aus vertraulichen Quellen lernt. Würde soweit gehen zu sagen, dass der Unterricht mir für mein Leben mehr gebracht hat als mein Mathe-LK - obwohl der auch episch war.

11-12. Klasse (Nach dem Umzug nach NRW): Philosophie. Allein aus dem Grund, dass wir einen Unterricht besuchen mussten und es kein Ethik gab. Igh... ich hasse den Lehrer immer noch, also keine genaueren Details.

Ethik an Schulen:
Wird erstaunlich selten angeboten. An beiden Grundschulen nicht, obwohl irgendwo glaube ich Islam als Alternative angeboten wurde...
Das "tolle" Gymnasium auf dem ich die 5. und 6. Klasse verbracht hab, hat kein Ethik angeboten oder ich hätte keine Freistunden gehabt.
7 Klasse auf dem 2. Gymnasium wurde auch nichts angeboten, ab der 8. Klasse dann Ethik, aber... meine Reli Lehrerin gegen einen Idioten eintauschen, der total verklemmt ist? Nope.
11.-12. Hab ich auf einer sehr kleinen Schule mit 800 Schülern (Im Vergleich zu 1700 zuvor) verbracht. Philosophie hat meiner Meinung nach keinen Anspruch darauf den Platz von Ethik einzunehmen und als Ersatz für Religion zu funktionieren...
Denn von 5 Philosophen, deren Namen ich schon gar nicht mehr weiß, hat vielleicht einer von Religion philosophiert und der Rest von Politik. Und ganz ehrlich... die Politik von vor zich hundert Jahren interessiert mich wenig. Das können wir in Geschichte lernen, aber nicht als Ersatz für Reli DX

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ldi0tenamzocken.forumieren.com
caitlen300
Funny Person
Funny Person
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : sag ich nicht :)

BeitragThema: Re: Religion an Schulen?   Di Feb 24, 2015 8:29 pm

Ich finde, dass generell alle Fächer vom Lehrer abhängen. Ist der Lehrer doof oder dir unsyphatisch, hast du keine Lust in den Unterricht zu gehen! Ich selber bin evangelisch und hab um ehrlich zu sein keine Ahnung von meiner Religion. In der 8-9 Klasse haben wir zwar ein paar Geschichten durchgenommen, doch irgendwie kann ich mich daran nur verschwommen erinnern. Ich bin ja jetzt auf einer Handelsschule und da haben wir auch Religion. Und da haben wir zum ersten mal über Pegida gesprochen und dem Islam.
LG Caitlen ^-^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiktion.de/u/Caitlen
HimbeerTeufel
Not so boring
Not so boring
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 21.02.15

BeitragThema: Re: Religion an Schulen?   Mi Feb 25, 2015 6:38 pm

Für mich ist es ein ebenso kompliziertes Thema, aber im Gegensatzt zur Fiara bin ich sowohl getauft als auch konformiert (evangelisch) & Religion hat mich schon recht früh geprägt. Aber das nur so nebenbei.

Ich finde, Ethik ist kein/e Ersatz/Alternative zu Religion. Genauso wenig wie ich finde, dass Philosophie eine sein sollte. Aber das liegt daran, dass für mich Religionsunterricht nicht dafür gedacht ist, den eigenen Glauben (evangelisch oder katholisch) zu kräftigen/transportieren. Ich hätte auch gerne Philosophie gehabt, aber Religion war in meinem Leben presenter, deshalb wollte ich nicht wechseln.

Ich habe in der Grundschule auch so Sachen aus der Bibel gelernt, im spielerischem Sinne, aber in der weiterführenden umfasste das weit mehr. Wir lernten etwas über den Isalm, Buddishmus, sogar Drogenprevention.
Ich finde es geht darum, zu verstehen, wieso bestimmte Leute in einer Art und Weise denken und meist spielen religiöse Ansichten eine Rolle. Aber woher kommen sie? Auch Menschenbilder sind durch Religion stark geprägt. Aber das führt etwas zu weit, glaube ich.

Natürlich muss man Glück haben, wie caitlin schon sagt, dass der Lehrer nicht religiöse Überzeugungen in einem wecken will.
Ich denke Philosophie/ethik sind Ersatz für Religion, weil man es natürlich nicht für alle Anbieten kann, dann hätten wir ja noch mehr Fächer und weniger Zeit als sonst.
Aber ich fände eine Fach schön, dass alle drei Ansichten vermittelt.
Aber dann ist das Gemecker der Eltern wieder groß.
Ich hoffe das ergibt einen Sinn, was ich da geschrieben habe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
caitlen300
Funny Person
Funny Person
avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 22.02.15
Alter : 18
Ort : sag ich nicht :)

BeitragThema: Re: Religion an Schulen?   Mi Feb 25, 2015 7:58 pm

Ich geb HimbeerTeufel voll recht. Klar hatte ich noch nie Philosophi oder etwas anderes als Religion, weil ich ja erst 15 bin. Ich finde, dass es sehr schwierig ist über Religion zu reden! Jeder versteht etwas anderes darunter. Ich zum beispiel glaube nicht an den Gott und das wird sich mit sicherheit auch nicht ändern. Religion verbinde ich aber dann doch mit der Bibel und die ganzen Geschichte über Jesus und die Auferstehung blablabla. Als Kind habe ich sogar mal angefangen die Bibel zu lesen, weil ich es interessant fand und weil ich auch glaub ich, ein bisschen langweile hatte Smile. Um ehrlich zu sein, finde ich die ganze Geschichte voll interresant, doch ich glaube nicht daran. Die die das jetzt lesen und gläubig sind schütteln bestimmt nur fassungslos den Kopf. Aber ich kann dagegen nichts machen! Das ist genau so, als würde dir jemand erzählen, dass es Drachen gibt!
Jo und ich glaub das wars Very Happy.
LG Caitlen ^-^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiktion.de/u/Caitlen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Religion an Schulen?   

Nach oben Nach unten
 
Religion an Schulen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DigiDestined :: Idi0ten am diskutieren :: Philosophie/Religion-
Gehe zu: